Friedrichshainer Patriotische Demokraten

Mehr Lebensqualität durch höhere Mieten! Erlaubt ist, was nicht stört!

Monat: Januar, 2013

Wie es aussehen soll

Ein wundervolles Video voller Visionen aus der Immobilienbranche. So sieht es schon fast aus und es wird noch viel schöner werden. Leider versuchen Mieter und Chaoten wieder zu sabotieren und haben ein Gegenvideo erstellt. Unsere Initiative fordert das sofortige Verbot solcher Machwerke, sowie den Wiederaufbau der Berliner Mauer rund um die Innenstadt und die Stationierung des Bundesgrenzschutzes an eben jener.

Advertisements

Ein Traum in Blau und Gelb!

Aus Protest gegen immer noch geduldete Wagenburgen, nicht gebaute Townhouses und aggressiv umherstreifende Zombies hat die Jugendorganisation der FPD beschlossen, den linken Chaoten auch mit deren eigenen, ungesetzlichen Waffen entgegenzutreten und wild zu plakatieren. Im Kampf um die Häuserwände konnten sich unsere wohltrainierten Jugendlichen sehr schnell gegen die verkifften Zombieterroristen durchsetzen, wie diese Hauswand bei der Liebigstraße eindeutig zeigt:
image
Wie hier deutlich zu sehen ist, sind hier in direkter Nachbarschaft zur glücklicherweise geräumten Liebigstraße 14 und in nächster Nähe zu ähnlichen Abbruchhäusern fast alle Zombieplakate überklebt. Unsere Jugendlichen haben mit ihrer Aktion viel bewegt und sind einen guten Schritt weiter gekommen auf dem langen Weg zu einem besseren Friedrichshain ohne Zombies und Hungerleider. Und auch die jämmerlichen Versuche dieser erbärmlichen Gestalten zurück zu schlagen, werden erfolglos bleiben.
image(1)
Hier sehen Sie die Versuche dieser ungewaschenen Chaoten, die zukunftsweisende Arbeit unserer Jugendorganisation zu blockieren. Auch Graffitties sind zu sehen, die an schlimmste Zeiten erinnern. Hier zeigt sich, daß noch viel zu tun ist. Doch wir sind sicher, daß unsere Jugendlichen die Herausforderungen spielend meistern werden.

The Incredible Herrengedeck – FDP

Aufschwung Friedrichshain: Extremes Wachstum der extremen Mitte!

Unsere Bewegung der extremen Mitte gewinnt immer mehr Sympathisanten. In Friedrichshain hat sich eine Initiative junger Gewerbetreibender formiert, die im wesentlichen für die gleichen Ziele kämpft:

Wo andere Parkbank-Alkoholiker sehen, sehen wir die nächste Gated-Community!
Wo andere besetzte Häuser und autonome Gewalttäter sehen, sehen wir Lofts und ihre Reinigungskräfte von morgen!
Wo andere heute mieten kannst du morgen Eigentümer sein!

Luftige, lichtdurchflutete Lofts, eine sichere und saubere Stadt, bei besten Karrierechancen vor der Haustüre, Komfort und ein Hauch von Luxus – wer träumt nicht davon?
Wir sagen: Du hast es dir verdient!
Die MyVillage Community 2.0 bietet dir all das, und noch viel mehr.

Willkommen in deinem neuen Leben in Neu-Berlin!
Sei kein Zombie – Sei Gewinner – Sei Berlin!

Dem können wir nur zustimmen! Hoffnungsfroh stimmt uns auch die Flut von E-Mails von Unterstützern und Symphathisanten. Gern möchten wir exemplarisch aus einer dieser E-Mails zitieren:

Hallo ich bin Andre Franell und lasse in drei Wochen eine Familie in Kreuzberg räumen. Diese Initiative in Friedrichshain gefällt mir deswegen sehr gut.

Ich würde am liebsten alle Menschen außer mir aus Berlin zwangsräumen lassen. Dann wäre für mich nämlich definitiv mehr Platz. Bitte unterstützt die vorgesehene Zwangsräumung, die angeblich blockiert werden soll. Werdet laut für Verdrängung !
Räumt kreativ, selbstorganisiert und vielfältig vorsorglich alle euren Nachbarn mit geringen Einkommen aus ihren Wohnungen !

Andre! Es macht uns stolz, daß so mutige Menschen wie Du zu unserer Veranstaltung kommen werden. Als unser aller Vorbild gehst du den leuchtenden Pfad entlang und wir, die extreme Mitte Friedrichshain werden dir folgen!

Bild

Positive Bewegungen wie die unsere haben aber auch mit Misstrauen und Neidern zu kämpfen. Stinkende Zombies aus der glücklicherweise längst geräumten „Liebigstr. 14“ haben angekündigt, unsern Feldzug für Wohlstand und Freiheit unterwandern und stören zu wollen. Wir werden das dank unserer guten Kontakte zu verhindern wissen! Das LKA und der Verfassungsschutz sind schon informiert. Da staatliche Behörden aber langsam und ineffektiv arbeiten, haben wir außerdem einen privaten Sicherheitsdienst engagiert der jede Störung im Keim ersticken wird.

 

 

Wir über Uns

Die FPD ist als Vertreterin der extremen Mitte ein Zusammenschluss bodenständiger weltoffener liberaler, konservativ-grüner Sozialdemokraten und Regierungslinker. Da uns das Privateigentum noch etwas wert ist, treten wir für die Interessen unterdrückter Hauseigentümer ein. Mehr Rendite mit der Miete! Wer kein Geld hat, soll nach Cottbus ziehen! Und am 2. 2. gemeinsam gegen Zombies und Chaoten in der Liebigstraße!

Townhouses!

townhouses

Es ist ein Skandal, daß mitten im Herzen Berlins, nicht zuletzt in Friedrichshain, manche Grundstücke nicht einer optimalen betriebswirtschaftlichen Verwertung zugeführt werden, sondern als Heimstatt ungewaschener Bauwagenversager dienen. Stinkende Slums inmitten unserer Hauptstadt!
Die FPD steht dafür ein, dass Rummelplätze auf denen sich Convois voll Laster und Hänger breitmachen endlich einer sinnvollen Verwendung zugführt werden. Für eine optimale Lösung halten wir den beschleunigten Bau von Townhouses, Townhouses und mehr Townhouses. Diese sehen nicht nur schön aus, sondern beugen auf lange Sicht einem Mietendiscount vor. Darüber hinaus schlagen wir die Einrichtung eines bewachten Townhousekomplexes auf dem Gelände des heutigen Volksparks Friedrichshain vor. Dies würde nicht nur dem betriebswirtschaftlich sinnlosen Herumgammeln vieler Bewohner des Stadtteils ein Ende setzen, sondern schafft mit Sicherheit auch Arbeitsplätze.

Zombies raus!

Mehr Rendite

Wer in Berlin sein sauer ererbtes Geld anlegen möchte, erlebt nicht selten böse Überraschungen. Die frisch erworbene Immobilie ist bewohnt und die Bewohner kleben an ihren Mietverträgen wie Hundekot am Schuh. Sie sind organisiert in sogenannten „Mietergemeinschaften“ und halten „Hausversammlungen“ ab. Freundliche Angebote beantworten sie entweder gar nicht oder mit einem Schreiben vom Anwalt. Gegen solche Investitionshemmnisse hilft nicht einmal der Entzug von Strom und Wasser oder das Ansägen der Gasleitung. Solche Wutmieter loszuwerden ist oft schwerer, als Zombies zurück in die Erde zu bringen. Die FPD fordert daher: Zombies raus aus unserer Kapitalanlage! Freie Fahrt für freie Investoren bedeutet wirkliche Demokratie!

Mehr Rendite!

plak1

Lebensqualität!

Image